INTERNATIONAL
Anzeige
Adamu zieht wegen Dreijahressperre vor CAS

Donnerstag, 5. Mai 2011 / 21:40 Uhr

Das ehemalige FIFA-Exekutivmitglied Amos Adamu strebt vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS die Aufhebung seiner dreijährigen Suspendierung durch die FIFA an.

Amos Adamu erhob Einspruch gegen die im November 2010 verhängte Sanktion. (Symbolbild)

Der Nigerianer erhob Einspruch gegen die im November 2010 verhängte Sanktion. Die Ethikkommission der FIFA hatte dem Funktionär im Vorfeld der Vergabe der WM-Endrunden 2018 und 2022 Bestechlichkeit vorgeworfen. Daraufhin war Adamu von der Abstimmung in Zürich ausgeschlossen und aus dem Exekutivkomitee des Weltverbandes verbannt worden.

(pad/Si)


Artikel-Empfehlungen:

Verdächtigte FIFA-Exekutivmitglieder wehren sich13.Jan 21:39 Uhr
Verdächtigte FIFA-Exekutivmitglieder wehren sich
Drei FIFA-Exekutivmitglieder empfingen Schmiergelder29.Nov 16:47 Uhr
Drei FIFA-Exekutivmitglieder empfingen Schmiergelder
FIFA-Ethikkommission sperrt mehrere Funktionäre18.Nov 13:05 Uhr
FIFA-Ethikkommission sperrt mehrere Funktionäre