WM 2010
Anzeige
Al Ghamdi darf in Südafrika bleiben

Dienstag, 29. Juni 2010 / 23:18 Uhr

Die FIFA hat die Liste der Referees veröffentlicht, welche in Südafrika bleiben dürfen. Zu den 19 Unparteiischen, die sich im Moment also noch Finalchancen ausrechnen dürfen, zählt auch Khalil Al Ghamdi.

Unverständlich: Khalil Al Ghamdi darf bleiben.

Der Mann aus Saudi-Arabien war in der Partie zwischen Chile und der Schweiz (1:0) negativ aufgefallen, als er Valon Behrami früh und überhart vom Platz gestellt hatte. Offenbar wurden seine bisherigen Leistungen von den FIFA-Leuten als besser taxiert als jene von Massimo Busacca, der ebenso die Heimreise antreten muss wie Roberto Rosetti. Der italienische EM-Finalreferee von 2008 hatte im Spiel Argentinien - Mexiko einen krassen Fehlentscheid beim 1:0 der «Gauchos» zu verantworten.(fest/sda)


Artikel-Empfehlungen:
Busacca und die FIFA-Panne30.Jun 18:37 Uhr
Busacca und die FIFA-Panne
WM-Tagebuch: Ronaldo tut es Busacca gleich30.Jun 10:52 Uhr
WM-Tagebuch: Ronaldo tut es Busacca gleich
Bruno Gallers harte Kritik an der FIFA29.Jun 21:48 Uhr
Bruno Gallers harte Kritik an der FIFA
Busacca muss nach Hause29.Jun 17:22 Uhr
Busacca muss nach Hause
Blatter will über technische Hilfsmittel reden29.Jun 11:43 Uhr
Blatter will über technische Hilfsmittel reden