PREMIER LEAGUE
Anzeige
Arsenals erster Schritt zum Double - 2:0 im Cupfinal gegen Chelsea

Samstag, 4. Mai 2002 / 20:04 Uhr

Cardiff - Arsenal ist der Auftakt in die entscheidende Woche der Saison geglückt. Die Londoner schlugen im Cupfinal in Cardiff Stadtrivale Chelsea 2:0. Am kommenden Mittwoch kann Arsenal mit einem Punktgewinn bei Manchester United sogar das Double schaffen.

Arsenal London jubelt: Der englische Cupfinal wurde gewonnen.

Während 70 Minuten hielt Chelsea gegen das favorisierte Arsenal das 0:0, doch dann erzwang der Leader der Premier League dank Toren von Parlour (70.) und dem Schweden Ljungberg (80.) die Entscheidung und holte zum insgesamt achten Mal den FA-Cup. So gewann Arsenal, das zuletzt in der Meisterschaft elfmal in Serie gesiegt hatte, den ersten Titel seit 1998; und nun winkt die Chance zum insgesamt dritten Double in der Vereinsgeschichte. Zudem beendeten die «Gunners» ihre negative Final-Serie. Vor zwei Jahren verloren sie den UEFA-Cup-Final gegen Galatasary Istanbul, und in der letzten Saison setzte es im Cupfinal gegen Liverpool eine Niederlage ab.

Die Partie gegen Chelsea war lange Zeit ausgeglichen, auch wenn Arsenal vorab vor der Pause die besseren Chancen hatte. Diese wurden von Henry (21.), Bergkamp (22.) und Lauren (37.) jedoch allesamt vergeben. Chelseas beste Gelegenheit hatte der Isländer Gudjohnsen alleine vor Arsenals Torhüter Seaman (58.).

Der wie jedes Jahr pompös inszenierte Final wurde auch für den vor wenigen Wochen vom Spitzensport zurückgetretenen Roberto Di Matteo zu einem speziellen Ereignis. Der 31-jährige ehemalige Spieler von Schaffhausen, Zürich, Aarau und Lazio Rom musste nach einem Beinbruch im September 2000 und einer langen, erfolglosen Rehabilitationsphase seine Karriere bei Chelsea beenden. Nun führte Di Matteo seine ehemaligen Teamkollegen ins Millennium Stadium und durfte die Ovationen der Chelsea-Fans entgegen nehmen.
(kil/sda)