FC THUN
Anzeige
Auslauf für die Zürcher Cuphelden

Donnerstag, 19. Mai 2005 / 00:09 Uhr

Drei Tage nach dem Cupsieg strebt Zürich auch im Championat wieder einmal einen Erfolg an. Seit dem 20. Februar und dem 2:0 zum Rückrundenauftakt gegen Schaffhausen hat der FCZ auf dem Letzigrund nicht mehr gewonnen. Gegner am Donnerstag ist der Tabellenzweite Thun.

Das letzte Spiel gegen Thun verlor Zürich mit 1:5.

Nach den emotionalen Eruptionen am Pfingstmontag in Basel (und zu später Stunde in Zürich) dürfte der erste Auftritt des FCZ als Cupsieger 2005 in geordneten Bahnen über die Bühne gehen. Für beide Mannschaften geht es nur noch um das so genannte Prestige.

Thun hat sich den 2. Platz und die Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League gesichert, Zürich hat das Saisonziel, einen Platz im Europacup, mit dem Cupsieg ebenfalls erreicht.

Zwar wird im FCZ beteuert, man habe noch die "Stadtmeisterschaft" vor Augen (der Rückstand auf GC beträgt vier Punkte), doch die Bedeutung der Rangierung in der Meisterschaft ist trotzdem marginal geworden.

Erinnerungen

Speziell dürfte die Partie FCZ - Thun allenfalls für Urs Schönenberger sein. Der Coach der Berner Oberländer, der wenige hundert Meter vom Letzigrund entfernt aufgewachsen ist und für den FCZ zwischen 1981 und 1986 insgesamt 96 Partien absolviert hat, tritt erstmals mit einem Auswärtsteam im Stadion beim Schlachthof an.

"Es wird wohl ein komisches Gefühl sein, erstmals die Kabine nicht auf der linken, sondern auf der rechten Seite aufzusuchen", sagte der Wiediker.

Zürich - Thun (bisherige Resultate: 1:0, 1:0, 1:5)
Donnerstag, 19.30 Uhr. -- Absenzen: Stahel (gesperrt), Filipescu (Schulterverletzung), Nef (leichte Hirnerschütterung), Stanic, Petrosjan, Capria, Hohl (alle verletzt); Savic, Sinani (beide verletzt). -- Fraglich: keiner; Baykal, Hodzic. -- Statistik: Cupsieger FC Zürich hat in der Meisterschaft siebenmal in Folge nicht gewonnen. Thun holte in den letzten drei Partien nur noch einen Punkt.

(bert/Si)