SUPER LEAGUE
Anzeige
Basels später Ausgleich

Samstag, 7. Dezember 2013 / 21:50 Uhr

Der FC Basel verteidigt seinen Drei-Punkte-Vorsprung auf die Grasshoppers in extremis. In der 93. Minute gelingt Giovanni Sio im St. Jakob-Park das 1:1.

Valentin Stocker gegen Michael Lang.

Der FC Basel stürmte und stürmte. Doch vor fast 30'000 Zuschauern wollte ihm kein Tor gelingen - bis zur 93. Minute: Giovanni Sio brachte den Ball nach einer Hereingabe von der linken Seite über die Torlinie. Es war ein verdienter Lohn für den Meister, der zwar nicht immer stilsicher angriff, aber doch deutlich mehr fürs Spiel machte als GC.

Die Basler vergaben in der zweiten Halbzeit die eine oder andere Chance, bevor das 1:1 fiel. GC-Keeper Roman Bürki parierte gegen Fabian Frei (50.) und kurz darauf flog ein Kopfball von Valentin Stocker nur knapp am Tor vorbei. Stocker war zusammen mit Mohamed Salah für die meisten gefährlichen Aktionen verantwortlich.

Die Grasshoppers beschränkten sich aufs Verteidigen. Das 1:0 in der 36. Minute fiel unerwartet und mit der ersten Torchance der Zürcher. Izet Hajrovic traf nach Vorlage von Nassim Ben Khalifa. In der 91. Minute hatte GC eine weitere von wenigen Torchancen: Caio verpasste die Entscheidungen und GC wurde prompt bestraft.

Basel - Grasshoppers 1:1 (0:1)
St. Jakob-Park. - 28'242 Zuschauer. - SR Klossner. - Tore: 36. Hajrovic (Ben Khalifa) 0:1. 93. Sio (Schär) 1:1.

Basel: Sommer; Voser (81. Philipp Degen), Schär, Ivanov, Xhaka; Serey Die (46. Delgado); Salah, Frei, Elneny (66. Streller), Stocker; Sio.

Grasshoppers: Bürki; Lang, Vilotic, Dingsdag, Pavlovic; Abrashi, Toko; Izet Hajrovic, Caio, Lang (67. Gashi/89. Grichting); Ben Khalifa (81. Feltscher).

Bemerkungen: Basel ohne Safari und Diaz (beide verletzt). GC ohne Salatic, Bunjaku und Bauer (alle verletzt). Verwarnungen: 13. Sio. 33. Izet Hajrovic. 40. Xhaka (alle Foul). 90. Abrashi (Unsportlichkeit).

Weiteres Resultat der 17. Runde: Zürich - Lausanne-Sport 4:0 (1:0).

Rangliste: 1. Basel 17/32. 2. Grasshoppers 17/29. 3. Young Boys 16/28. 4. Luzern 16/28. 5. St. Gallen 16/26. 6. Thun 16/21. 7. Zürich 17/21. 8. Sion 15/17. 9. Aarau 15/15. 10. Lausanne-Sport 17/4.

 

(fest/Si)


Artikel-Empfehlungen:
FCSG und Luzern halten mit - Thun gewinnt Derby8.Dez 17:13 Uhr
FCSG und Luzern halten mit - Thun gewinnt Derby
FCZ löst Pflichtaufgabe7.Dez 22:05 Uhr
FCZ löst Pflichtaufgabe