NATI
Anzeige
Eishockey: Krueger selektionierte sein Team

Freitag, 23. März 2001 / 18:24 Uhr

Davos - 26 Spieler befinden sich im ersten WM-Sieb von Eishockey- Nationalcoach Ralph Krueger für die A-WM in Deutschland (28. April bis 13. Mai). Diese Spieler werden die zweite Trainingswoche in Davos vom 26. bis 30. März mitmachen. Die sechs Spieler des SC Bern werden erst am Mittwoch zum Team stossen.

In der ersten Trainingswoche auf der Lenzerheide hatten die WM- Kandidaten der ausgeschiedenen Playoff-Halbfinalisten noch gefehlt. Im aktuellen 26-Mann-Kader kann Krueger bereits auf jene drei Torhüter zählen, die für Deutschland grundsätzlich gesetzt sind: Martin Gerber (Langnau), Reto Pavoni (Kloten) und Lars Weibel (Davos).

Als erste WM-Testspiele stehen zwei Länderspiele in Tschechien
(6./7. April) im Programm, die voraussichtlich noch ohne Beteiligung der WM-Kandidaten von den NLA-Playoff-Finalisten ausgetragen werden.

WM-Vorbereitung der Nationalmannschaft

2. Trainingswoche (26. bis 30. März in Davos)

Das Schweizer Aufgebot (26 Spieler)
Torhüter (3): Martin Gerber (Langnau), Reto Pavoni (Kloten), Lars Weibel (Davos).
Verteidiger (10): Goran Bezina (Fribourg- Gottéron), Andreas Hänni (Ambri-Piotta), Martin Höhener (Kloten), David Jobin (Bern), Alain Reist (Rapperswil-Jona), Martin Steinegger (Bern), Patrick Sutter (Zug), Jan von Arx (Davos), Benjamin Winkler (Kloten), Rolf Ziegler (Bern).
Stürmer (13): Alex Chatelain (Bern), Alain Demuth (Ambri-Piotta), Paolo Duca (Ambri-Potta), Witali Lachmatow (Ambri-Piotta), Michel Mouther (Fribourg-Gottéron), Thierry Paterlini (Davos), Martin Plüss (Kloten), Marc Reichert (Bern), Sandro Rizzi (Davos), André Rötheli (Zug), Ivo Rüthemann (Bern), Sascha Schneider (Langnau), Adrian Wichser (Kloten).
(kil/sda)