FUSSBALL
Anzeige
Erich Vogel als Sportdirektor zum FC Basel

Freitag, 25. Februar 2000 / 17:47 Uhr

Si. Der FC Basel hat Erich Vogel (60) per sofort als Sportdirektor verpflichtet. Der Kontrakt gilt vorerst bis 30. Juni 2001. Basel hatte dem am 11. Juni 1999 nach elfjähriger Tätigkeit bei den Grasshoppers entlassenen Vogel eine bis Ende dieses Monats befristete Offerte unterbreitet.

Obwohl Vogel die Vertragsdetails mit seinem vorherigen Arbeitgeber (laufender Vertrag bis 2001) noch nicht bereinigt hat, entschied er sich, das Angebot anzunehmen. Vogel trifft in Basel wieder auf Trainer Christian Gross (45), mit dem er bereits bei GC erfolgreich zusammen gearbeitet hatte, bevor der umstrittene Günstling von Mäzen Werner Spross entlassen wurde.
Basel beabsichtigt, mit der Verpflichtung des ausgewiesenen Schweizer Fussball-Kenners einen weiteren Schritt zur Professionalisierung seiner Strukturen zu vollziehen. Vogel, der mit den Zürchern fünf Meisterschaften und vier Cup-Konkurrenzen gewann und zweimal die Champions League erreichte, wurde die Verantwortung für den gesamten sportlichen Bereich übertragen, insbesondere auch für die Transfertätigkeiten und Talentsichtung.
Trainer Christian Gross hatte bereits mehrfach die Verpflichtung seines ehemaligen Weggefährten gewünscht. Der FC Basel weist jedoch darauf hin, dass das Engagement von Vogel nicht eine Bedingung für den Verbleib des Trainers am Rheinknie gewesen sei. Gross hatte Ende Jahr dem Schweizerischen Fussballverband (SFV) eine Absage als Nationalcoach erteilt..
(klei/sda)