INTERNATIONAL
Anzeige
Ex-Kicker John Eriksen ist tot

Freitag, 15. Februar 2002 / 11:53 Uhr
aktualisiert: 12:13 Uhr

Svendborg - Im Alter von erst 44 Jahren ist am Dienstag der dänische Altinternationale John Eriksen in seiner Heimatstadt Svendborg gestorben. Der in der Schweiz aus seiner Zeit mit Servette und Luzern wohl bekannte Stürmer litt seit rund sechs Jahren an der Alzheimer-Krankheit.

John Eriksen war einer der erfolgreichsten Stürmer in der Schweiz. In seiner ersten Saison mit Servette (1986/87) wurde er mit 28 Treffern in 30 Spielen Torschützenkönig wie auch ein Jahr danach mit sogar 36 Toren in 34 Partien. Diese Quote blieb bis heute bei weitem unerreicht. Der Däne war 1988 zweitbester Skorer in Europa und gelangte auch zu Einsätzen mit der dänischen Nationalmannschaft an der EM in Deutschland.

Eriksen fand 1986 den Weg via Svendborg (Dä), Roda Kerkrade (Ho), Feyenoord Rotterdam (Ho) und Mulhouse (Fr) in die Schweiz. 1989 wechselte er für zwei Saisons zum FC Luzern, ehe er nach Svendborg zurückkehrte und Sportdirektor sowie Spielerberater wurde. Seit 1999 lebte er wegen seiner Krankheit in einem Pflegeheim.
(sk/sda)