FC ZÜRICH
Anzeige
Fussball: FCZ nahe am Remis

Sonntag, 14. September 2003 / 17:46 Uhr
aktualisiert: 20:03 Uhr

Knappe Niederlagen gegen Basel sind für die nationale Konkurrenz in dieser Saison schon eine Ehrenmeldung. Eine solche darf nun auch der FC Zürich für sich beanspruchen. Die Zürcher dominierten vor allem in der ersten Halbzeit und hätten ein Unentschieden eher verdient als die zweite Heimniederlage.

Der Basler Philipp Degen kommt gegen den Zuercher Spielmacher Artur Petrosyan zu spät.

FCB-Goalie Zuberbühler lenkte nach 40 Minuten einen Kopfball Keitas via Latte in Corner, nachdem kurz zuvor ein penaltywürdiges Stossen Zwyssigs an Nef ungeahndet geblieben war. In der 75. Minute scheiterte Chihab aus sechs Metern an Zuberbühler. Dies waren die nennenswertesten Szenen der Zürcher, welche auch die letzten zehn Minuten in Überzahl -- Chipperfield hatte gelb-rot gesehen -- nicht nutzen konnten.

So bedeutete der satte Direktschuss von Julio Hernan Rossi nach Vorarbeit von Chipperfield und Gimenez schon die Entscheidung. Rossi sprach danach von "einem der schönsten Tore" seiner Karriere. Der Argentinier hatte schon in der letzten Saison jeweils getroffen, als die Basler sowohl in der Qualifikation als auch in der Finalrunde auf dem Letzigrund siegten.

Diesmal blieb die Mannschaft von Christian Gross nach der Führung eher blass, sieht man von einem von FCZ-Goalie Taini glänzend parierten Schuss Huggels in der zweiten Halbzeit ab. Wenig gelang namentlich den Stürmern. Gimenez wurde schon nach gut einer Stunde durch seinen Landsmann Delgado ersetzt, und Streller hatte seine beste Szene mit einer guten Torchance erst in der Nachspielzeit.

Zürich - Basel 0:1 (0:1)

Letzigrund. -- 18 200 Zuschauer. -- SR Beck. Tor: 4. Rossi 0:1.

Zürich: Taini; Nef, Keller, Dzemaili, Dal Santo; Gygax, Simo, Chihab (79. Matic), Bastida (72. Guerrero); Petrosjan, Keita (86. Stanic).

Basel: Zuberbühler; Philipp Degen, Murat Yakin, Zwyssig, Smiljanic; Huggel, Cantaluppi, Chipperfield; Rossi (75. Tum); Gimenez (65. Delgado), Streller.

Bemerkungen: Zürich ohne Yasar, Abdi (beide verletzt) und Muff (gesperrt). Basel ohne Atouba, Duruz, Esposito (alle verletzt) und Hakan Yakin (rekonvaleszent, spielte mit 2. Mannschaft). Debür von Stipe Matic beim FC Zürich. 40. Zuberbühler lenkt Kopfball von Keita via Latte in Corner. Verwarnungen: 32. Chipperfield, 42. Smiljanic, 77. Petrosjan, 83. Gygax (alle Foul). Gelb-rote Karte: 79. Chipperfield (Foul). (tr/Si)