FUSSBALL
Anzeige
Fussball: News und Transfers

Samstag, 15. Mai 2010 / 00:48 Uhr

Nach nur einer Saison verlässt Trainer Leonardo die AC Milan. 13 Jahre lang hatte der 40-jährige Brasilianer zuerst als Spieler und danach als Manager bei Milan unter Vertrag gestanden.

Trainer Leonardo.

Zuletzt war es zwischen Leonardo und Milan-Besitzer Silvio Berlusconi immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten gekommen.

Del Neri künftiger Juve-Coach

Luigi Del Neri (59) wird gemäss Zeitungsberichten nächste Woche einen Zweijahresvertrag als Coach von Juventus Turin unterschreiben. Del Neri, derzeit noch bei Sampdoria Genua mit den Schweizer Internationalen Reto Ziegler und Marco Padalino tätig, wird den wenig erfolgreichen Interimstrainer Alberto Zaccheroni ablösen. Del Neri wurde 2002 als Trainer des Jahres in Italien gewählt, nachdem er Chievo Verona in die Serie A und auf Anhieb in den UEFA-Cup geführt hatte.

Aufgebot für Beckham -- als Trainer

Der verletzte Superstar David Beckham (35) soll sich doch noch für Englands Nationalmannschaft an der WM-Endrunde einbringen. Er soll eine Rolle im Trainerteam übernehmen. «Becks» hat von Chefcoach Fabio Capello ein entsprechendes Angebot bekommen.

Run auf Inters Tickets

Die Tickets von Inter Mailand für den Champions-League-Final gegen Bayern München sind äusserst begehrt. Bereits am Donnerstagabend haben Hunderte von Interisti vor einer Mailänder Bankfiliale ihr Lager bezogen -- obwohl die Bank die 5000 Billette für den Final erst ab heute Samstag, 11 Uhr, verkauft. Zuletzt wird ein Andrang von gegen 20 000 Personen erwartet.

Chinesische Fans -- für Nordkorea

China hat Millionen von Fussballfans, aber keine Mannschaft an der WM. Eine chinesische Fangruppe, die sich «Freiwillige Armee der Fans» nennt, wird nun in Südafrika den politisch befreundeten Nachbar Nordkorea unterstützen. Die Fans haben hierfür tausend Tickets aus Nordkoreas Kontingent bekommen. Die Gruppe erinnert mit ihrem Namen an die «Freiwillige Volks-Armee», mit der China Nordkorea in den Fünfzigerjahren im Korea-Krieg unterstützt hatte.

Sperre gegen Togo aufgehoben

Der afrikanische Verband CAF hat die Vierjahressperre gegen Togo aufgehoben. Damit kann Togo an den kommenden Afrika-Cup-Turnieren antreten. Togos Regierung hatte nach einem Terroranschlag am Afrika-Cup in Angola die Nationalmannschaft von der Veranstaltung zurückgezogen. Daraufhin hatte die CAF die Sperre ausgesprochen. Beim Attentat waren der Pressesprecher und der Assistenztrainer getötet sowie neun weitere Menschen verletzt worden, unter ihnen zwei Spieler.

Arles-Avignon aufgestiegen

Arles-Avignon ist dank eines 1:0 gegen Clermont erstmals in die Ligue 1 aufgestiegen. Das Team aus der Provence begleitet damit Caen und Bres ins Oberhaus.

(ht/Si)