WM/EM-QUALI
Anzeige
Jetzt offiziell: Köbi Kuhn neuer Fussball-Nationalcoach

Sonntag, 10. Juni 2001 / 11:53 Uhr
aktualisiert: 16:31 Uhr

Basel - Nun ist offiziell, was die Spatzen seit dem Abgang von Enzo Trossero von den Dächern pfiffen. Köbi Kuhn (58) wird neuer Fussball-Nationalcoach. Das gab heute SFV-Präsdent Ralph Zloczower im Vorfeld des Schweizer Cupfinals in Basel bekannt.

Köbi Kuhn bei der heutigen Pressekonferenz in Basel.

Kuhn erhielt einen Vertrag bis zur EM 2004. Wer sein Assistent wird, sowie der Posten des U21-Trainers, ist noch offen.

Kuhn ist ein ausgewiesener Fachmann und arbeitet seit 1996 als Nachwuchs-Trainer für den SFV. Seit 1998 coachte er die U21- Nationalmannschaft mit beachtlichem Erfolg. In der letzten EM- Qualifikation vor zwei Jahren verpasste seine Mannschaft die Achtelfinals nur knapp. In der laufenden Qualifikation ist das U21- Team Leader der Gruppe 1.

Kuhn, der 64 Länderspiele für die Schweiz absolviert hatte und mit dem FC Zürich sechsmal Schweizer Meister wurde, ist --abgesehen von der dreimonatigen interimistischen Zeit von «Bidu» Zaugg -- der erste Schweizer Coach der Nationalmannschaft seit 1989. Damals folgte Uli Stielike (De) auf Daniel Jeandupeux. Die folgenden Trainer waren Roy Hodgson (Eng), Artur Jorge (Por), Rolf Fringer (Ö), Gilbert Gress (Fr) und zuletzt der Argentinier Enzo Trossero.
(sda)