FC ST.GALLEN
Anzeige
Kanton unterstützt den Fussball-Club St. Gallen

Montag, 2. Dezember 2002 / 22:52 Uhr

St. Gallen - Der Kanton St. Gallen zeichnet aus Mitteln des Sport-Toto-Fonds 100 Sitzplatz-Optionen im Gesamtwert von 200 400 Franken im neuen Stadion. Damit leiste der Kanton eine einmalige Unterstützung zur finanziellen Sicherung des Vereins, heisst es.

Fussball seit 1879: 1. FC St. Gallen.

Die St. Galler Regierung habe an ihrer jüngsten Sitzung dem Vorschlag des Erziehungsdepartements und der Sport-Toto-Subventionskommission zugestimmt, 100 Sitzplatz-Optionen zu je 2004 Franken zu erwerben, heisst es in einer Mitteilung der Regierung. Dies sei jedoch an Bedingungen geknüpft.

Der Ertrag aus den Optionen muss in vollem Umfang dem FC St. Gallen zu Gute kommen und zur finanziellen Sicherung des Vereins beitragen, bis er das geplante Stadion im Westen der Stadt beziehen kann. Zudem sei eine erfolgeiche Sanierung der Finanzen und die Erteilung der Lizenz für die Nationalliga Voraussetzung.

Die Regierung versteht den Erwerb der Optionen als einmalige Unterstützung und als Zeichen eines Bekenntnisses zum geplanten Stadion. Sie möchte damit auch Zweifel an der grundsätzlichen Haltung der Regierung zu diesem Projekt ausräumen, wie sie in der Vergangenheit zuweilen geäussert worden seien.

Die Stadion St. Gallen AG plant im Westen der Stadt ein Fussballstadion mit gut 20 000 Plätzen. Das Stadion soll auf ein Einkaufszentrum zu stehen kommen. Noch in diesem Monat soll der Überbauungsplan öffentlich aufgelegt werden.

(fest/sda)