PREMIER LEAGUE
Anzeige
Liverpool-Trainer Houllier wird nicht ersetzt

Dienstag, 16. Oktober 2001 / 21:25 Uhr

Liverpool - Der FC Liverpool wird vorerst keinen Ersatz für den am Herzen operierten Trainer Gerard Houllier verpflichten. Houlliers Assistent Phil Thompson soll den englischen Rekordmeister bis zur Rückkehr des Franzosen betreuen.

Houllier selber befindet sich nach dem elfstündigen Eingriff am offenen Herzen in stabilem Zustand.

Sechs Chelsea-Spieler nicht nach Israel

Sechs Spieler von Chelsea wollen wegen Sicherheits-Bedenken morgen Donnerstag nicht zum UEFA-Cup-Hinspiel der Engländer nach Tel Aviv reisen. Unter ihnen befinden sich die beiden französischen Weltmeister Emmanuel Petit und Marcel Desailly sowie der englische Routinier Graeme Le Saux. Der Londoner Verein hatte es seinen Spielern schon vor Tagen freigestellt, ob sie die Reise nach Israel mitmachen wollen.

Kein Duell Platini - Johansson

Der frühere französische Weltklassespieler Michel Platini wird sich nun doch nicht für das Amt des UEFA-Präsidenten bewerben. Platini kam nach einem langen Gespräch mit dem jetzigen Amtsinhaber Lennart Johansson auf seinen Entscheid zurück. Johansson strebt im nächsten April eine vierte Amtsperiode an.

Bulgarien trennt sich von Nationalcoach

Nach der verpassten WM-Qualifikation trennt sich der bulgarische Verband von seinem Nationaltrainer Stoitscho Mladenow. Die Bulgaren hatten die WM-Teilnahme erst im letzten Gruppenspiel gegen Tschechien (0:6) vergeben. Ex-Trainer Dimitar Dimitrow soll nun zu einem erneuten Engagement überredet werden.

Buso will nicht Venezia-Trainer sein

Sergio Buso, der erst vor einer Woche als Nachfolger des entlassenen Cesare Prendelli Trainer im Serie-A-Verein Venezia geworden war, hat sein Amt bereits wieder niedergelegt. Er wolle wie zuvor Torhütertrainer sein, begründete Buso seinen Entscheid. Die Verantwortung für die Mannschaft des Tabellenletzten wurde nun vorübergehend Alfredo Magni vom Serie-C-Verein Spal Ferrara übertragen.
(kil/sda)