WM/EM-QUALI
Anzeige
Trosseros Sorgen: Auch Hakan Yakin und Thurre verletzt

Montag, 28. Mai 2001 / 17:27 Uhr
aktualisiert: 19:36 Uhr

Muri - Die Sorgen des Schweizer Fussball-Nationalchoaches Enzo Trossero werden immer grösser. Nach Ricarco Cabanas, muss er jetzt auch auf die Verletzten Hakan Yakin und Léonard Thurre verzichten.

Nach Ricardo Cabanas (Grasshoppers) am Sonntag musste der Schweizer Nationalcoach Enzo Trossero gestern Montag zwei weitere Absagen für die WM-Qualifikationsspiele gegen Färöer und Slowenien entgegennehmen: Basel-Stürmer Hakan Yakin und Servette-Angreifer Léonard Thurre reisten nach gründlichen Untersuchungen durch Nati-Arzt Dr. Roland Biedert aus dem Camp der Nationalmannschaft in Muri-Gümligen ab.

Yakin leidet an einer Adduktoren-Verletzung, Thurre erlitt gegen Basel einen Muskelfaserriss im Oberschenkel. Bisher wurden keine weiteren Spieler nachnominiert
(sda)